Bioresonanztherapie

Die Bioresonanztherapie nützt patienteneigene feine Schwingungen des Körpers. In einem gesunden Körper sind Schwingungen und Energie im Gleichgewicht. Dieses kann durch Krankheiten, Allergien, etc. angegriffen werden. Durch die Bioresonanz wird das Gleichgewicht durch den Ausgleich der Schwingungen wiederhergestellt, wodurch dem Körper geholfen wird, sozusagen, sich selbst zu helfen.

Besonders gute Erfolge kann man bei Allergiebehandlungen erzielen.

Hier wird der Patient kinesiologisch ausgetestet und die Eigenschwingungen jener Allergene in invertierter Form dem Körper zugeführt. Nach etwa zwei bis drei Sitzungen kann man eine Besserung erkennen. Ein dauerhafter Erfolg ist dann bereits nach sechs bis acht Behandlungen zu erreichen.

Die Bioresonanztherapie setzt man in folgenden Bereichen ein:
Allergien, Sehnenprobleme, Muskelverspannungen, Kräftigung des Immunsystems, chronische Schmerzen, verschiedenste Hautkrankheiten, u.v.m.